Weiterbildung Psychodynamische Gruppentherapie mit KIP - Rahmenbedingungen

Berufliche Voraussetzungen / Qualifikationen

Ärztinnen/Ärzte, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen/-therapeuten* und Psychologische Psychotherapeutinnen/-therapeuten mit Abschluss Grundkurs KIP (oder äquivalenter KIP-Kompetenz)

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen/-therapeuten* und Psychologische Psychotherapeutinnen/-therapeuten in Ausbildung ab Beginn der Praktischen Ausbildung (KIP-Grundkurs absolviert) auf Anfrage

Ein Wochenende KIP in der Gruppe (z.B. bei zentralen Seminaren)

*Die Weiterbildung ist so konzipiert, dass grundlegende Kenntnisse in Theorie und Praxis psychodynamischer Gruppentherapie vermittelt werden. Die speziellen Anforderungen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen können hier leider keine Berücksichtigung finden und müssen ggf. ergänzend in einem vertiefenden Sonderseminar erworben werden. 

Kosten und Weiteres

Dauer:
8 Wochenenden, davon Anfangs- und Abschluss-Wochenende 18 UE, 2. – 7. WoE je 16 UE, Gesamt: 132 UE, insges. ca. 1 – 1,5 Jahre

Zeiten:
In der Regel freitags 14:00 – 19:00 Uhr, samstags 8:30 – 18:45 Uhr und sonntags (2mal) 9:00 – 12:15 Uhr

Termine:
Die nächste geplante Weiterbildung startet voraussichtlich Ende 2019

Teilnehmerzahl:         
10

Kosten:
pro WoE ca. 350,- €
einmalige Gebühr für Zertifizierung, Raumkosten, Kopien etc. 200,- €
Gesamtkosten ca. 3.000,- € (ohne Supervision)

Ort:                             
66440 Blieskastel-Mimbach, Mühlgasse 30, „Häuschen“ oder Saarbrücken

Bausteine

  1. Selbsterfahrung in der Gruppe: 40 Doppelstunden
  2. Theorie: 24 Doppelstunden

    Nach diesen Bausteinen erhalten Sie ein Zertifikat des SITP und der AGKB: Grundausbildung psychodynamische Gruppentherapie mit KIP. Dieses besagt, dass der Absolvent /die Absolventin der Weiterbildung therapeutische Gruppen unter Supervision leiten darf. 

    Für die sozialrechtliche Anerkennung kommen hinzu
     
  3. Kontinuierliche Gruppenbehandlung: 60 Doppelstunden
  4. Supervision (zu 3.): 40 Stunden

    Die sozialrechtlichen Aspekte liegen im Zuständigkeitsbereich der Kassenärztlichen Vereinigungen. 

Schweigepflicht

Alle Teilnehmer verpflichten sich, keine Informationen oder Daten aus der Weiterbildung an Dritte weiterzugeben. 

Selbsterfahrung

Bitte beachten Sie, dass die im Rahmen der Didaktik gegebene Selbsterfahrung intensiv sein kann. Wir nutzen das unmittelbare Geschehen der Gruppe zwar aus didaktischen Gründen, es ist aber immer zugleich „Gruppenrealität“. 

Fortbildungspunkte

Werden beantragt. Es ergeben sich ca. 162 Punkte.

Kontakt bei Fragen: 

Ulrike Linke-Stillger, Tel. 06842 – 92 48 49