logo

SITP
Saarländisches Institut für Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

dot
Home
Aktuelles
Ausbildung
Fortbildung
Semesterpläne
Mitarbeiter
Adressen
Downloads
Links
Impressum

Willkommen

Auf diesen Seiten erhalten Sie einen kurzen Überblick über Angebote und Besonderheiten des Saarländischen Instituts für Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie. Das SITP ist ein staatlich anerkanntes Ausbildungsinstitut mit Sitz in Saarbrücken. Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte den entsprechenden Links.

SITP

Das SITP bietet sowohl Ausbildung als auch Fortbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie an. Im Bereich Ausbildung gibt es zwei berufsbegleitende Curricula, welche mit der staatlichen Prüfung zum Psychologischen Psychotherapeuten bzw. zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten nach dem Psychotherapeutengesetz abschließen.

Zusätzlich zu diesen beiden 5-jährigen Curricula wird ein Ausbildungsgang Gruppenpsychotherapie gemäß den Psychotherapierichtlinien und den Richtlinien der DAGG angeboten. Weiterhin finden die Ausbildungsgänge Paartherapie, Traumatherapie, Symboltherapie und Krisenintervention statt.

Grundlegend für unser Ausbildungskonzept ist die intensive Verbindung von Theorie und Praxis. Didaktisch bedeutet dies, dass bei der Vermittlung der Lehrinhalte eine Vernetzung von theoretischem Verständnis und eigenem Erleben angestrebt wird z.B. durch die Einbeziehung tiefenpsychologisch fundierter Methoden wie der Katathym Imaginativen Psychotherapie (KIP) und der Symbolarbeit in die Ausbildung. Dadurch fördern wir ein modernes und komplexes Verständnis unbewusster Prozesse und psychodynamischer Zusammenhänge.

In unserem Fortbildungsprogramm finden Sie ein jährlich aktualisiertes Angebot an Seminaren zu den verschiedensten Themenbereichen der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie. Die Seminare eignen sich für Psychologische Psychotherapeuten, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten und Ärzte zur Fortbildung. Die Veranstaltungen sind von der Psychotherapeutenkammer des Saarlandes und von der Ärztekammer des Saarlandes mit Fortbildungspunkten bewertet.

Aktualisiert am 25. Mai 2016